Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

Tagebuch November 2011

28. November 2011

Bisher hat sich der 10.000 Besucher noch nicht gemeldet. Dieser muss unsere Seite vom Freitag zum Samstag besucht haben. Leider hat er sich noch nicht mit einem Screenshot und der Zahl 10000 an uns gewandt. Vielleicht wusste er auch nicht, wie er es machen muss. Na ja, dann warten wir eben auf die 20.000.

So, dass Wochenende haben wir auch geschafft. Am Samstag ging es ziemlich turbulent zu. Von morgens bis 17 Uhr Kreisparteitag in Teltow mit der Wahl eines neuen Kreisvorstandes. Habe mich gewaltig zurückgehalten. Ich kann im Moment keine neue Aufgabe gebrauchen. Möchte erst einmal das, was ich angefasst habe richtig machen. Und da ist noch viel zu tun. Noch einmal zurück zum Samstag. Da ging es nach dem Parteitag gleich zum 50. Geburtstag von einer Freundin meiner Frau. Mit Kerstin haben wir auch schon einen schönen Urlaub in Ungarn verlebt. Das waren noch Zeiten.

Sonntag war dann richtiger Ausruhtag. Ein paar Kleinigkeiten im Haushalt, etwas Computer und ansonsten mal faul sein. Dazu kam ja noch der 1. Advent. Vivien und Mario haben zwei wunderschöne Adventgestecke selbst gebastelt. Sehen einfach Klasse aus. Werde wohl davon ein Foto machen und hier einstellen. Bestimmt zum 2. Advent.

25. November 2011

Eine Woche hat sich nichts getan im Tagebuch. Dabei war nun wirklich eine Menge los. Nicht nur, dass ich jetzt öfter angesprochen werde, was wir denn in Teltow mit der LINKEN machen, sondern auch veranstaltungsmäßig war es eine aufregende Woche. Schon am vergangenen Samstag ging es los mit zwei interessanten Lesungen im Haus der Partei. Rainer Rupp, besser bekannt unter dem Decknamen "Topas" war zu Besuch und am Nachmittag wurde es mit Lutz Schöning richtig lustig. Sonntag wurde genutzt, um einen richtigen schönen Spaziergang mit Kinto an den Ahrensdorfer Kiesgruben mit anschließendem spontanen Besuch bei den Eltern in Ludwigsfelde zu unternehmen. Montag endlich mal eine richtig gute und vor allem Dingen ruhige Fraktionssitzung in der nunmehr neu gegründeten Fraktion LINKE/GRÜNE. Dienstag regionale Fraktionssitzung zur Besprechung von Themen der drei Orte Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf. Am Mittwoch dann der Auftritt der neuen Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung. Es ging unter anderem um den Kampf zum Erhalt des Ausschusses für Umwelt und Energie. Alle Fraktionen, außer die LINKEN und Grünen,  hatten den Antrag zur Auflösung des Ausschusses unterschrieben, aber es konnte zumindest zeitlich verhindert werden. Jetzt gilt es, die Berechtigung des Ausschusses deutlich zu machen. Den Donnerstagabend wollte ich eigentlich nach einer Beratung in Berlin nutzen, um vieles Liegengebliebenes (auch Tagebuch) abzuarbeiten. Jedoch kam es wieder anders. Kurzfristig durfte ich am Beirat für die Kanalaue teilnehmen. War ja ganz spannend, der Abend war aber damit gelaufen. Und heute nun von 9 - 16 Uhr eine Zukunftswerkstatt zum Thema "Älter werden in Teltow". Nun sollte man meinen, es reicht für die Woche, aber morgen ist noch Kreisparteitag und anschließend geht es zum 50. Geburtstag. Also, eine Woche ohne Langeweile.

18. November 2011

Die oder der 10.000. Besucher/in ist fast erreicht und ich bin wahnsinnig gespannt, wer das sein wird. Mit dem Geschenk werden wir uns nicht lumpen lassen. Es wird aber keine Reise auf der AIDA sein. Auch wenn die Chancen nach der Mitteilung unseres Sohnes, dass er ab Januar wieder auf einer fährt, günstig sind.

Aber das sind gegenwärtig nur Themen, die mich, wie sagt man so schön, "peripher" berühren". In dieser Woche gab es ausreichend Stoff in der Partei, um bis in die sozialistische Tageszeitung "Neues Deutschland" zu kommen. In Teltow gibt es seit Montag zwei Fraktionen der LINKEN mit Beteiligung der Grünen. Näheres auf der Seite www.dielinke-teltow.de. Und das Thema geht nun durch die Medien. Aber ich denke, jetzt bekommen wir etwas ruhigeres Fahrwasser und wir können sachliche Bürgerpolitik machen. Am Montag fangen wir an damit.

13. November 2011

Nun habe ich es doch verpasst, am denkwürdigen Tag, dem 11.11.2011, einen Eintrag ins Tagebuch zu schreiben. Das lag wohl daran, dass ich am Freitag nach Berlin gefahren bin, um dort bis Samstag an der Beratung der Koordinierungsgruppe Mitgliedergewinnung teilzunehmen. Somit hatte ich auch keinen Zugang zum Internet und musste eben darauf verzichten.

Der Herbst bleibt einfach in toller Form. So viel Sonnenschein und so viele herrliche Tage, dass ist wunderschön. Deshalb habe ich heute mit meiner Angela einen schönen Spaziergang in Sacrow zur Heilandskirche unternommen. Durch den Wald durch und ganz allein. Das Rascheln der Blätter unter den Füßen und die wunderschöne Luft ließen den Kopf richtig frei werden. Das kann ich auch gut für die kommende Woche brauchen, da wir am Montag die neue Fraktion gründen und am Dienstag Mitgliederversammlung ist. Da gehört noch ein bisschen Vorbereitung dazu. Daher jetzt erst mal Schluss und weiter in den nächsten Tagen.

 

8. November 2011

Im Leben stellt man sich ja eine Menge Fragen. So frage ich mich immer mehr, muss man eigentlich bei facebook sein? Diese Antwort habe ich mir eigentlich schon mit der Anmeldung vor einiger Zeit gegeben. Jedoch habe ich die Lust an facebook noch nicht so richtig gefunden. Ist es vielleicht doch nicht das Richtige, dass ich mich mit der Homepage der Familie abgebe? Sollte ich meine Energie bei facebook verwenden? Doch die Besucher der Seite unserer Familie zeigen eigentlich eine andere Tendenz. Ja, ich werde weiter diese Seite bedienen und lasse meine Daten hier und bin mir sicher, dass auch diese hier nicht sicher sind. Na und?

Wenn jemand anderer Meinung ist, dann lasst es mich über mein Kontaktformular oder das Gästebuch wissen.

6. November 2011

Ich werde immer nachlässiger, was die Eintragungen im Tagebuch betreffen. Bevor ich wieder wilde Kritiken erhalte, möchte ich den Sonntagvormittag nutzen, mich doch hier wieder zu melden. War ja doch wieder eine Menge los in letzter Zeit. Nicht nur, dass wir am 29. Oktober den Geburtstag von meiner Angela feierten und die Familie vollzählig anwesend war, sondern an diesem Tag haben wir auch vom plötzlichen Tod unseres Camping- und Pfingstfreundes Wolfgang (61 Jahre) gehört. Die Trauerfeier fand am Freitag in Altenburg statt, zu der wir dank entsprechender Freistellungen teilnehmen konnten. Das schreibe ich deshalb, weil bei der LINKEN zurzeit Regionalkonferenzen stattfinden (nunmehr stattfanden), bei denen ich teilnehmen sollte. Den Donnerstagtermin konnte ich genauso wahrnehmen, wie den Samstagtermin, aber Freitag ging eben nicht. Am gestrigen Tag traf sich die Familie Frank schon wieder. Der 62. Hochzeitstag der Eltern war angesagt und beim Griechen in Ludwigsfelde gab es nicht nur guten Ouzo sondern auch ganz tolles Essen. Wenn ich jetzt so über die Familientreffen schreibe, fällt mir ein, dass das in anderen Familien nicht immer so sein soll. In Gesprächen hört man, da trifft man sich ein Mal im Jahr und dann auch nur Widerwillig. Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Und das ist gut so.

Ja, und parteimäßig hat sich auch etwas bewegt bei uns. Am 1. November hat die Mitgliederversammlung in Teltow sich mit den Problemen der Fraktion beschäftigt und durch den Austritt von nunmehr fünf Stadtverordneten aus der Fraktion gibt es nunmehr (nach Gründung einer neuen Fraktion) zwei Fraktionen, die linkes und grünes Gedankengut vereinen. Damit haben wir hoffentlich die in der letzten Zeit unerträglichen personellen Querelen hinter uns gebracht.

Heute wollen Angela und ich mal beim 4. Kunstsonntag in Teltow vorbeischauen und vor allem das tolle Novemberwetter nutzen.

Noch eins. Herzlichen Dank für den Eintrag von Tobi und Frank im Gästebuch. Auch wenn ein Eintrag etwas verquer ist, haben sich doch zwei bei uns verirrt. Dankeschön. In dem Zusammenhang will ich schon ankündigen, dass ich mir für den 10.000. Besucher auf der Seite noch etwas einfallen lasse. Bin gespannt, an welchem Tag das passiert.