Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

28. April

Auch wenn ich im Moment ganz schön fertig bin von diesem Tag, so muss ich doch noch einen kurzen Eintrag im Tagebuch hinterlassen. Heute war das 12. Japanische Kirschblütenfest in Teltow und die Teltower LINKE war zum ersten Mal einen eigenen Stand vor Ort. Tausende Menschen durchquerten wieder den ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin, der mit den japanischen Kirschbäumen bepflanzt wurde. Leider waren die Blüten nach dem langen Winter noch nicht geöffnet, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Nach dem schlechten Wetter der vergangenen zwei Tage schaute heute sogar die Sonne raus und die Temperaturen waren dadurch erträglich. An unserem Stand war alles in der Farbe Rot angelegt und ein echter Hingucker. Eine gut schmeckende Tomatensuppe war dann auch unser "Kundenstopper", wie man ja heute so schön sagt. 10 Liter hatten wir im Angebot, die am Ende gegen 18 Uhr auch fast alle waren. Nach 6 Stunden Standbetreuung. Viele nette Gespräche wurden geführt aber auch interessierte Fragen beantwortet. Also: Es hat sich gelohnt.

Nun geht es in die neue Woche, die am Mittwoch den nächsten Großkampftag bereit hält. Der 1. Mai von 10 bis 18 Uhr wird wieder alle Kräfte aufzehren. Und am nächsten Tag geht es wieder auf Arbeit. Ich darf gar nicht daran denken.

Aber davon mehr, wenn ich wieder bei Kräften bin.

24. April

Soeben von der LINKEN Ecke zurückgekommen. Heute ging es bei unserem politischen Gespräch um das Thema Klima. Neben dem Abteilungsleiter aus dem Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Dr. Günter Hälsig waren die Bürgermeisterin Ute Hustig aus Nuthetal, Katharina List als Klimaschutzkoordinatorin für Teltow und Kleinmachnow sowie Dr. Bernd Wenzel als Gesprächspartner anwesend. Eine schöne Diskussionsrunde. Leider waren nur 16 Zuhörer gekommen. Das bei einer Verteilung von 2000 Handzetteln in Teltow. Beschämend. Aber alle wollen wir über das Klima reden. Was soll man da bloß machen?

In dieser Woche fallen wieder viele Termine an. Angefangen von der gestrigen Sitzung des Umweltausschusses über die heutige Diskussionsrunde zum morgigen Finanzausschuss, dann die Freitagsrunde zum 1. Mai und anschließend noch Plakate hängen. Samstag ist erst einmal frei, bevor es am Sonntag auf dem Japanischen Kirschblütenfest richtig rund geht. Na mal sehen, ob das Wetter mitspielt. Vielleicht sehen wir uns dort?

 

16. April

Heute hätte ein ehemaliges Mitglied des Reichstages und Vorsitzender einer wichtigen Partei - der KPD - Geburtstag. Aber wer denkt da schon dran? Auch Ernst Thälmanns Vergangenheit hat man so gut wie kaputt gemacht und die Erinnerung an ihn schwindet immer mehr. Auch er war mal ein Vorbild für mich.

Was haben die Kinder und Jugendlichen heute für Vorbilder? Gibt es die überhaupt noch oder braucht es keine Vorbilder mehr für seine eigene Entwicklung?

Wie komme ich jetzt bloß auf solche Gedanken. Wahrscheinlich weil wir heute eine gute Mitgliederversammlung hatten, bei der alle aufgefordert waren, sich zu ihrem Beitrag in Vorbereitung der Wahlen zu äußern. Fast alle haben das getan und es kamen bekannte, aber auch neue Vorschläge, die es jetzt zu nutzen gilt. Auch die Form der Versammlung haben wir etwas geändert. In unserem Bürgerhaus stehen die Tische immer vereinzelt, so das vier Personen daran sitzen können. Heute haben wir alle Tische zusammen gestellt, so dass wir im Karre zusammen saßen und uns alle ansehen konnten. Kam gut an. Es war so lebendig, wie lange nicht mehr. Ein Präsidium gab es auch nicht. Alle fühlten sich gleich. Da haben wir etwas aus den persönlichen Gesprächen, die wir mit jedem Mitglied der Partei führen, gelernt. Und die bevorstehenden Aktionen der Partei werden auch gut gelingen. Denke ich.

Da sind einige: 24. April, LINKE Ecke zum Thema Klimaschutz

28. April, Teilnahme mit einem eigenen "roten" Stand am 12. Japanischen Kirschblütenfest

1. Mai, Volksfest der LINKEN auf dem August-Mattausch-Park in Teltow

8. Mai, Tag der Befreiung.

Da ist also einiges los bei uns und mal sehen, wie wir das alles gut überstehen.

7. April

Was? Heute ist schon der 7. April und noch kein Eintag im Tagebuch in diesem Monat? Das geht ja überhaupt nicht. Nun aber mal schnell.

Also zunächst kann aus Teltow vermeldet werden, es gibt noch die Sonne. Wir haben sie heute den ganzen Tag genossen. Es war auch schon warm. Bis zu 9 Grad. Und das soll etwas heißen. Gefühlte 5 Monate hatten wir das nicht mehr. Nun schauen auch die ersten Frühblüher heraus und strecken ihr Köpfchen in die Sonne. Genau wie wir. Dieses Wochenende haben wir ganz in Familie unternommen. Beide Kinder und evtl. zukünftiger Schwiegersohn haben sich die Zeit genommen, mit uns zu Speisen und andere Zeitvertreibe zu unternehmen. Eine gute Gelegenheit für viele Erinnerungen.

Gestern war ja auch noch Frühjahrsputz in Teltow. Da aber auf unserem Festplatz für den 1. Mai, dem August-Mattausch-Park, noch Schnee lag, haben wir den Putztag erst einmal verlegt. Die SPD hat eine symbolische Aktion am Bahnhof versucht, aber vom Schmutz ist die Ecke nicht so richtig befreit. Ich denke, die Aktion war vor allem wieder mal für die Bilder gemacht. Das bekommen wir auch noch hin.

Die kommende Woche ist nunmehr wieder gefüllt mit Stadtverordnetenterminen. Montag Fraktion, und Mittwoch SVV. Auch die anderen Tage sind wieder gut gefüllt. Hoffentlich schaffe ich es die Wasseruhr im Garten einzubauen. Am Samstag wird dann ausgedreht. Da ist es nicht so schön, wenn ich nicht fertig bin. Drückt mir mal die Daumen.