Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

28. Mai

Morgen geht es für mich (Reinhard) auf große Tour. Eigentlich ist es gar nicht so eine große Tour, da es nur 210 Kilometer weit geht. Aber das mit dem Fahrrad.  Der Verein für Städtepartnerschaft "Teltow ohne Grenzen" hatte bereits vor einem halben Jahr begonnen, eine Radtour in die Partnerstadt Zagan (Polen) vorzubereiten. Und als aktiver "Auf Arbeit Fahrer" habe ich mir gedacht, da mache ich doch mal mit. Es werden drei Etappen a 70 Kilometer werden. Heute ist ja total schlechtes Wetter und ich hoffe, dass sich das schnellstmöglich ändert. Denn immer im Regen zu fahren macht keinem Spaß. Wir sind übrigens 8 Fahrer, dazu ein Begleitfahrzeug nämlich unser Wohnmobil. Als Fahrer ist der Vorsitzende vom Verein Alain Gamper tätig. Mario und Vivien werden auch dabei sein, aber mit dem Fahrzeug der Stadt Teltow, welches einige der Fahrräder wieder zurück nach Teltow transportiert.

In der kommenden Woche werde ich dann über diese Tour und auch über meine Erfolge bei der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung berichten. Dann ist hoffentlich einmal etwas mehr Zeit.

19. Mai

Wieder ist ein Jahr vorbei. Nein, nicht das Jahr 2014 sondern ein Lebensjahr. Am 19. Mai 1957 kurz vor Mitternacht, damit ich ja ein Sonntagskind werde, wurde ich geboren. Heute haben ganz viele Menschen aufgrund der elektronischen Medien, die ja immer an alles Denken und einen erinnern, neben Briefen und Telefonaten Glückwünsche übermittelt. Dafür möchte ich mich auch auf unserer Internetseite herzlich bedanken. Irgendwie ist das schon etwas komisch, da geht man nun mit großen Schritten auf die 60 zu und fühlt sich immer noch recht jung. Wie lange bleibt ein solches Gefühl? Liegt es daran, dass ich mich versuche sportlich zu betätigen oder ist es der mäßige Genuss von Speisen und Getränken? Vielleicht liegt es auch an den Menschen um mich herum, die mich immer wieder ermutigen aktiv zu bleiben und optimistisch in die Zukunft zu schauen. Vielleicht ist es auch die Mischung, die es macht. Ich weiß es nicht, aber es ist schön.

In den vergangenen Tagen haben wir wieder kräftig Wahlkampf gemacht und auch heute war ich unterwegs und habe die Wählerinnen und Wähler - hoffentlich gehen die am Sonntag auch alle - mit unseren Materialien beglückt. Dabei sind mehrere persönliche Gespräche geführt worden, die ermutigend wirken. Es wird jetzt immer spannender. Am Sonntag werde ich im Rathaus von Teltow wohl eine längere Nacht verbringen. Die Auszählung der Stimmen geht bestimmt sehr lange. Zunächst wird ja das Europawahlergebnis ermittelt, danach das des Kreistages und dann erst der Stadtverordnetenversammlung. Druck bitte alle die Daumen, nachdem ihr wählen ward und die Kreuze alle bei der LINKEN gemacht habt.

Nun noch eine etwas beunruhigende Nachricht. Heute Abend ist unsere Mutti mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Wir müssen abwarten, was sie hat. Näheres dann hier auf unserer Seite. Auch für sie brauchen wir Daumendrücker.

9. Mai

Wieder liegen ein paar aktive Tage hinter uns. Am Samstag hatten wir sogar mal die Gelegenheit genutzt, etwas Kultur zu genießen. Dirty Dancing im Admiralspalast in Berlin. Eine klasse Aufführung und im Vergleich zum Film fast ebenbürtig. Schön war, dass einige Lieder in Deutsch gesungen wurden und es kam noch eine Szene der Friedensbewegung hinzu. Passend.

Am Sonntag war wieder vollen Programm mit Atelierbesuch und Garten abgesagt. Leider war das Wetter nicht so toll, aber wir mussten ein paar Kleinigkeiten machen.

In den kommenden zwei Tagen bin ich unterwegs und darf nach langer Zeit mal wieder LKW fahren. Drückt mir mal die Daumen, dass es alles gut geht.

4. Mai

Es ist alles in Ordnung. Auch wenn ihr im Moment denkt, die Familie Frank existiert wohl nicht mehr, es ist nicht an dem. Wir sind nur im Moment etwas sehr beschäftigt. Am 25. Mai sind ja schließlich Wahlen und da geht zunächst der Wahlkampf vor. Und der war in der letzten Zeit wirklich sehr intensiv. So haben wir uns am 13. Japanischen Kirschblütenfest in Teltow beteiligt (als Partei) und mit einem eigenen Stand der LINKEN wieder eine gute Figur gemacht. Vor allem unsere Cocktails, die wir dort gemixt haben, kamen gut an. (Mehr unter www.dielinke-teltow.de). Auch unser traditionelles Volksfest am 1. Mai stand im guten Zeichen. Sollte es doch den ganzen Tag schlechtes Wetter geben, so müssen wir wohl einen tollen Draht nach oben haben. Am Nachmittag kam sogar intensiv die Sonne raus. Erst am Abend, als wir mit dem gesamten Programm fertig waren, begann es zu regnen. (einen Bericht findet ihr hier)

Und der Wahlkampf geht weiter. Dazu haben wir heute die Stadt Teltow mit unseren bunten Plakaten verschönert. Mit Personenplakaten des Spitzenkandidaten (das bin ich) halten wir uns aber zurück. Einerseits sage ich mir, mein Gesicht ist nicht so wichtig, wichtiger ist eher, was ich mache und zweitens können wir das eingesparte Geld besser verwenden. Es findet sich bestimmt noch eine Gelegenheit.

Also bitte nicht gleich schimpfen, wenn ihr wieder vergebens auf der Seite seid, ohne dass sich etwas geändert hat. Es wird alles gut.