Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

31. Januar

Liebe geduldige Besucher und Leser unserer Seiten. Heute kann ich es etwas kürzer machen, da ich in der vergangenen Woche an einem längeren Reisebericht über unsere Fahrt in die Karibik gearbeitet habe. Ich verweise auf unsere Reiseseite, wo bereits einige Fotos der Fahrt enthalten sind und nun auch dieser lange Text. Vielleicht entschädigt das etwas für die wenigen Einträge in der vergangenen Zeit.

24. Januar

Es scheint sich für mich doch schon der Wunsch nach Gelassenheit auszuzahlen. Es ist nicht mehr so schlimm, wenn ich ein paar Tage nichts in das Tagebuch geschrieben habe. Jaman, wie der Jamaikaner sagen würde. Also, ist gut oder kein Problem. Und das ist halt so. In der Zeit vom Ende unserer Reise bis heute haben wir uns natürlich schon wieder an das Leben in Deutschland gewöhnt. Es ist immer noch so wie vor der Reise, nichts hat sich verändert. Wir sind immer noch viel zu gestresst. Das legen wir wohl in unserem kalten Land nicht ab. Ich habe auch schon wieder Lust auf Urlaub, aber da muss ich wohl noch eine ganze Weile warten. Ein paar Fotos habe ich schon unter Reisen eingestellt, aber da fehlen noch die schönsten. Hab ein paar Probleme mit den vielen gemachten. Da ist das sortieren und das Bearbeiten doch etwas schwierig. Doch in den kommenden Tagen werde ich mir da noch ein wenig Mühe machen. Auch ein Reisebericht ist noch nicht fertig. Kommt noch. Jaman.

5. Januar 2016

Dieses ist das erste Lebenszeichen im Jahr 2016. Wir wünschen euch für das neue Jahr ganz viel Gesundheit, Ausdauer und Glück. Auf unserer Reise durch die Karibik, über die wir in den nächsten Tagen noch ausführlich berichten werden, habe ich noch eine Tugend für das neue Jahr dazu gelernt: mehr Gelassenheit. Es ist nicht nötig, dass man sich über die vielen kleinen Dinge aufregt, man ändert ja doch nichts, wenn man sich derer so intensiv annimmt. Also gelassener an die Dinge gehen. Mal sehen, ob ich das schaffe.

An dieser Stelle jedoch erst einmal eine kleine Pause, meine Angela kommt gleich vom ersten Arbeitstag nach Hause und da gibt es Kaffee. Mein Arbeitsjahr beginnt morgen. Hoffentlich mit einer gewissen Gelassenheit!