Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

17. Mai

Auch das Pfingstfest 2016 gehört nunmehr der Vergangenheit an. 21 Personen in vier Generationen der Familie Frank und Freunde verbrachten diese Tage im beschaulichen Lichterfels in der Nähe von Coburg im Oberfränkischen. Es wären auch noch mehr gewesen, wenn nicht kurz zuvor einige Krankheitsfälle aufgetreten wären. Dennoch war das Treffen geprägt von der Begegnung der ältesten (89 Jahre) und der jüngsten Teilnehmer (2 Jahre).  Auf dem Programm standen sowohl ein Stadtrundgang mit der Erläuterung der historischen Innenstadt, ein Besuch der Kirche der 14 Heiligen in Bad Staffelstein und des Klosters Banz sowie eine Flößertour auf dem Main. Das Wetter gab sich doch Mühe, uns nicht zu stark zu entäuschen. Ein paar Tropfen des Regens beim Kirchenbesuch machten uns nichts aus, der Regenschauer auf der Floßfahrt auf dem Main war dann schon etwas unangenehmer. Leider waren die Temperaturen so, dass eine warme Jacke auf allen Touren von Nöten war. Doch immer, wenn sich die Sonne Blicken ließ, wurde auch sofort die Stimmung besser. Entscheidend für den Erfolg war die gründliche Vorbereitung von Jürgen Debald, der sich in der Gegend mehr auskannte als alle anderen. Hier noch einmal einen schönen Dank an Jürgen. Auch für das nächste Jahr gab es erste Gedanken für ein Ziel. Wenn möglich, soll es entweder in den Harz oder Thüringer Wald gehen, als Alternative wurde noch Sachsen-Anhalt erwähnt. Mal schauen, wo es uns hintreibt.

8. Mai

Heute ist ein Tag, an dem gleich zwei wichtige Ereignisse zusammen fallen. Es ist Muttertag und es ist gleichzeitig der Tag der Befreiung. Angela und ich haben uns in diesen Tag daher auch reingeteilt. Angela ist zu ihrer Mutti gegangen und ich habe die gefallenen sowjetischen Soldaten geehrt.

Und mit diesem Tag gehen vier schöne freie Sonnentage ihrem Ende entgegen. Begonnen hat ja alles am Donnerstag mit dem Herrentag. Da traf sich die gesamte Familie im Garten und es gab nicht nur tolle Bratwürste und lecker Putenfleisch sondern am Nachmittag noch diverse Kuchen zu essen. Es war ein toller Tag, ohne Besäufnis, aber mit netten Menschen, die sich alle gut vertragen haben und nicht das letzte Mal zusammen gesessen haben.

Freitag war ein Brückentag. Dieser freie Tag begann mit ebenso wunderbarem Sonnen schein, wie der Herrentag gegangen war. Eine gute Voraussetzung, um unser Wohnmobil vom Winterschmutz zu befreien. Zuvor hatte ich noch die Starterbatterie aufladen lassen und auch wieder gut in den Motorraum eingebaut. Alles funktionierte gut. Gleich gegenüber dem Teltowkanal haben wir eine Fiat-Werkstatt, die auch einen Reinigungsplatz für Wohnmobile hat. Also nichts wie los und ran. Es war zum Glück alles frei und nach knapp einer Stunde glänzte unser Weinsberg wieder wie neu. Das war auch notwendig, hatten wir doch am Nachmittag einen Vorstellungstermin für einen Mieter. Er kam mit seiner Frau und den beiden Töchtern per Fahrrad zum Bahnhof nach Potsdam, wo wir uns verabredet hatten. Sie waren auch gleich begeistert und werden mit dem Fahrzeug im August an die Ostsee fahren. Damit ist hier auch noch einmal darauf hingewiesen, dass wir unser Wohnmobil (siehe Startseite) auch gern an andere vermieten. Es wird ja sonst nicht ausgelastet.

Gestern, also am Samstag, war zunächst Hausarbeit angesagt, bevor wir uns am Nachmittag in den Garten verkrümelten. Ein paar Aufräumungsarbeiten warteten dort noch auf uns und wir haben die Bohnen in die Erde gebracht. Die gärtnerische Produktivität ist in diesem Jahr wirklich sehr hoch. Die Kartoffeln stehen gut, Tomaten sind bereits in der Erde, die Sämereien gehen gut auf und die Dahlien zeigen auch schon ihre ersten Triebe. Was will man mehr?

Nun aber erst einmal genug. In dieser Woche bereiten wir uns auf das Pfingstwochenende vor. Das verbringen wir dieses Jahr in Bayern. Wir lassen uns mal überraschen.

Euch alles Gute und wer Interesse am Wohnmobil hat, einfach bei uns melden.

3. Mai

Zum Volksfest lud DIE LINKE von Potsdam-Mittelmark am 1. Mai nach Teltow ein. Mitglieder und Freunde der Partei aus der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf gaben wieder ihr Bestes, um über sieben Stunden auf dem August-Mattausch-Park im Zentrum der Stadt ein tolles Fest auf die Beine zu stellen. Nach Polizeieinschätzungen, waren mindestens 500 Menschen der Einladung gefolgt. Diese konnten zwischen Blasorchester der Kreismusikschule, den Talkrunden zur Integration von Flüchtlingen und Information zur Situation in der Westsahara, einer Festrede der Ministerin Diana Golze, der Luna Jazz Band, der Tanzschule Kurrat oder kubanischer Musik mit der Gruppe Caney wählen. Manche schafften es bei dem tollen Sonnenschein, auch alle Programmpunkte zu erleben. Die spontane Meinungsumfrage im Publikum ergab eine große Zustimmung zum Fest und die Bitte, auch im Jahr 2017 wieder ein Volksfest zu organisieren.