Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

30. März

Na gut, einen Eintrag in das Tagebuch muss ich wohl in diesem Monat noch machen, sonst verliere ich wohl die letzten Anhänger der Seite der Familie Frank.

Also, uns geht es gut und wir leben noch.

Der Frühling hat sich trotz unseres mit Blumen übersäten Titelbildes noch nicht ganz eingestellt.

Dennoch haben wir versucht, diesen zu locken. So habe ich meine ersten Fahrten mit dem Fahrrad auf Arbeit hinter mir. Vorgestern sind mir dabei fast die Finger abgefallen, weil es morgens nur 1 Grad war und am Nachmittag habe ich bei der Heimfahrt bei fast 22 Grad geschwitzt. Gestern war es dann bei 5 Grad bereits angenehmer aber auf der Heimfahrt musste ich mich dem Regen hingeben. Alles noch nicht das Grüne vom Ei.

Dafür war nach einem vollen Wochenende mit Wahlwerkstatt und Parteitag am Montag für mich frei und ich habe meine liebe Angela eingeladen, mit mir einen Wellnesstag einzulegen. Das wurde ein gelungener Tag. Fünf Stunden in der Kristalltherme in Ludwigsfelde, Besuch von drei verschiedenen Saunen, Schwimmen und Sonnen im Außenbereich. Einfach herrlich und ein Gefühl von Urlaub und AIDA. Ich hatte fast schon Angst, einen leichten Sonnenbrand zu bekommen. Diese schien nämlich ohne Unterlass.

Der Besuch bei meinen Eltern krönte dann den Tag vollkommen.

Am kommenden Wochenende geht es unserer Laube an die Oberhaut. Das Dach muss repariert werden bzw. nach nunmehr 30 Jahren vollkommen erneuert werden. Das Material liegt bereit und am Samstag geht es los. Erst hatte ich nur Angela und mich als Arbeiter, aber durch die Verschiebung eines Auslandstermins bei Mario haben wir nun einen Profi an der Seite. Darüber bin ich sehr froh. Am Sonntag kommt dann mein Bruder dazu, mal sehen, was da noch als Restarbeiten zu erledigen ist.

Euch allen ein paar sonnige Tage demnächst.

 

8. März

Heute ist Internationaler Frauentag und dazu möchten wir allen Mädchen und Frauen ganz herzlich gratulieren.

Das habe ich auch heute mit weiteren Mitgliedern der Partei und 500 Rosen in der Stadt Teltow getan. Wir waren in den Gesundheitseinrichtungen, in Pflegeheimen, Apotheken und Arztpraxen unterwegs. Mit einer kleinen Klappkarte, in der die Botschaft für eine verbesserte Betreuung im Pflegebereich aufgeschrieben war, waren wir gut vorbereitet. Die Resonanz war einfach toll. Wir haben daran gedacht und die Frauen haben sich gefreut. Heute Abend geht es dann mit meiner lieben Angela zum Griechen und da wird dann auch der Frauentag ordentlich gefeiert.

Die vergangenen Tage waren aber auch spannend. Am Dienstag ging es erstmals mit dem Fahrrad auf Arbeit. Das Wetter war einfach so, dass ich nach einem verpatzten Termin das Rad schnappte und losfuhr. Ich hatte nur nicht daran gedacht, dass die Winterjacke vielleicht zu warm sein könnte. So musste ich auf Arbeit erst einmal den Trocknungsprozess einleiten um die Sachen wieder hinzubekommen.

Der Mittwoch war dann der Höhepunkt der Woche. Es war Aschermittwoch und wir hatten uns in Teltow schon seit langem auf diesen vorbereitet und unseren Politischen Aschermittwoch durchgeführt. Als Gast hatten wir Lutz Stückrath eingeladen sowie den Musiker Harald Wandel. Ich habe mich mit Nachrichten aus der Region herumgeschlagen und diese mit entsprechenden Bildern den etwa 100 Besuchern offeriert. Es war ein wunderbarer Abend, der lange in Erinnerung bleiben wir.

Auch zu Hause gab es endlich mal etwas Neues. Unsere Küche hatte ich ja in der Vorwoche bereits mit neuer Farbe versehen, nun musste nur noch der Fußboden erneuert werden. Das geschah dann am Samstag. Mit Vinyl-Klick-Laminat haben wir diesen ausgelegt und hatten dabei richtig Freude. Es sieht einfach gut aus und machte sich total einfach. Immer wieder gern. Nun ist diese Baustelle beseitigt und neue Projekte warten auf die Realisierung. So muss in nächster Zeit das Dach unserer Laube gemacht werden, da es mehrere Stellen inzwischen gibt, wo es reinregnet. Also, es wird nicht langweilig.

Euch allen einen schönen Tag und denkt an die Frauen.