Willkommen bei Familie Frank
Willkommen bei Familie Frank

Hier bist du der treue Besucher

auf der Seite der Familie Frank seit Dezember 2010

Informationen zu unserem Reisemobil
Flyer für unseren Weinsberg Meteor, den wir auch mal an Freunde ausleihen.
Flyer Reisemobil.pdf
PDF-Dokument [196.8 KB]
Unser Reisemobil steht auch zur Nutzung zur Verfügung.

17. Februar

Wie es scheint, klopft der Frühling bereits an. Die Temperaturen stiegen in den vergangenen zwei Tagen bis auf 15 Grad an. Das nutzten wir heute, um uns von den Kindern nach Sperenberg zu einer Wanderung entführen zu lassen. Dort sahen wir uns die Teiche an, wo vor nicht allzu langer Zeit einmal Gips gebrochen wurde. Damals war dort noch kein Wasser drin und der Abbau war recht erfolgreich. Gips kennen wir ja eigentlich nur als weißes Pulver aus dem Laden. Aber das dieses ein sehr festes Gestein ist, was gebrannt und dann gemalen wird, um zu diesem Pulver zu werden, das wusste ich bisher noch nicht. Und dann liegt unter dem Gips eine riesige Menge von Salz. Spannend.

Nach der Besichtigung sind wir dann noch schön Essen gewesen und mussten feststellen, dass es zwar mehrere Gaststätten in der Ecke gibt, aber die eine zu voll und die andere noch zu war. Im Dorfkrug von Kummersdorf fanden wir dann aber noch Platz und ein gutes Essen.

Gestern war für mich noch ein spannender Tag. Wir stellten hier in Teltow die Kandidatinnen und Kandidaten für die nächste Stadtverordnetenversammlung auf. Zehn Personen haben sich bereit erklärt, sich dafür zu bewerben. Mal sehen, wie das in der nächsten Zeit so läuft und wie wir bei der Bevölkerung punkten können. Da ist dann natürlich die Frage, haben wir in den vergangenen fünf Jahren alles richtig gemacht? Ein paar schöne neue Ideen gibt es und wir müssen uns da aktiv darum bemühen, dass das auch gut läuft.

1. Februar

Nun ist bereits der erste Monat im Jahr 2019 vorbei und es sind für mich nur noch 11 Monate bis zu meinem Ruhestand. Die Zeit verfliegt auch wegen der vielen Termine, die nun im vergangenen Monat die Freizeitgestaltung kaum zuließen. dennoch hatte ich mich entschieden, nach dem vergangenen Wochenende, wo wir die Landesliste für die Landtagwahlen der LINKEN aufgestellt haben, einen Tag nur für meine Angela da zu sein. So haben wir uns am Montagvormittag in der Therme in Ludwigsfelde so richtig wohl gefühlt. Anschließend haben wir beim Verein der Industriegeschichte Ludwigsfelde eine Spende aus der Sammlung zur Gedenkveranstaltung am 19. Januar in Höhe von 500 Euro übergeben. Da war die Freude natürlich riesig. Machen wir auch nicht jeden Tag.

Leider hatte ich am Abend noch eine Fraktionssitzung und eine zusätzliche Sitzung von verschiedenen Ausschüssen. Und mitten in diese Sitzungen kam noch die Nachricht, dass Sahra Wagenknecht, die wir am Dienstag zu einer Veranstaltung eingeladen haben, erkrankt ist. Na toll. Innerhalb kürzester Zeit musste nun eine Lösung herbei. Zum Glück konnte ich mit Petra Pau, der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages klären, dass sie den Abend gestaltet.

Damit sind wir nun schon beim Dienstagabend. Der Ernst-von-Stubenrauch-Saal im Rathaus von Teltow war fast bis auf den letzten Platz der gestellten 199 Stühle besetzt. Petra hatte ja nun nicht viel Zeit sich auf uns vorzubereiten, hat es aber ganz toll gemacht.

Damit war aber meine Woche immer noch nicht gelaufen. Am Mittwoch folgte dann och die Stadtverordnetenversammlung und gestern war ich eingeladen zum Treffen der Vorsitzenden der Basisorganisationen des Kreises nach Bad Belzig. Also ihr seht, es wird überhaupt nicht langweilig. Auch heute treffen sich die Mitglieder der Vorstände der TKS-Region zur weiteren Koordinierung der Arbeit. Vielleicht sagt jetzt der eine oder andere, das Wochenende hat er sich aber jetzt verdient. Ist nicht. Morgen ist Zukunftsdialog zur Vorbereitung der Landtagswahlen.

Seht ihr jetzt, warum ich schon die Monate zähle?